Bioresonanztherapie

Die Stimulation des Organismus mit seinem Frequenzspektrum zur Anregung und Unterstützung der Eigenregulation

Was ist die Bioresonanztherapie und wie wirkt sie?

Die Bioresonanztherapie soll die körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte stärken, sie gehört wie auch z. B. die Homöopathie zur sogenannten „bioregulativen Therapie“.

Die älteste Form der Bioresonanz ist das Sonnenlicht, Gelangt diese auf unsere Haut, wird diese braun. Der Grund der dieser Bioresonanzwirksamkeit ist nicht die Wärme, sondern der ultraviolette Anteil des Sonnenlichtes mit einem Frequenzspektrum im hohen Terahertz-Bereich. Dieser Anteil ist in der Lage, die Produktion von Melanin anzuregen und dadurch die Pigmentbildung der Haut zu unterstützen und auch die Produktion von Vitamin D anzuregen.

Schon 1975 entdeckte Paul Schmidt, dass viele andere Frequenzen und Fequenzspektren eine Wirksamkeit auf den Organismus haben. Bis heute entstanden über 1800 Frequenzzusammenstellungen, die mit modernen Geräten auf den Menschen zur Stimulation übertragen werden können. So konnte in einer klinisch-prospektiven, doppelblind-randomisierten Studie die Wirksamkeit der Bioresonanztherapie bei Patienten mit chronischen Schmerzen bei Halswirbel- Syndromen nachgewiesen werden.

Sprechzeiten und Privatpraxis

Termine nach telefonischer Vereinbarung unter folgender Nummer:

Alle medizinischen Angebote gelten für Privatversicherte bzw. für Selbstzahler und werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet!

Bei welchen Krankheiten kann man eine Bioresonanztherapie zur Behandlung empfehlen?

Jeder Mensch erzeugt ein elektromagnetisches Feld, das alle biochemischen Vorgänge im Körper optimal steuert und bei jedem Menschen ein individuelles Schwingungsspektrum hinterlässt. Dieses ist messbar und zeigt bei belastenden Faktoren wie z. B. chronischen Entzündungsherden und psychischem Stress Störschwingungen, die das individuelle „gesunde“ Schwingungsspektrum beeinflussen.

Bei der Bioresonanztherapie werden getrennt „gesunde“ von „krankhaften“ Schwingungen erfasst; letztere werden spiegelbildlich verwandelt, also quasi „umgedreht“ und dem Patienten wieder zugeleitet. Die so erzeugten Gegenschwingungen sollen die störenden Faktoren abschwächen und die krankmachenden Informationen bei mehrmaliger Anwendung neutralisieren können.

 

Bioresonanztherapie-in-der-Praxis

Wir setzen die Bioresonanztherapie als Behandlung mit anderen Naturheilverfahren bei z.B. chronischen Schmerzzuständen, Stressbedingten Erschöpfungszuständen, Allergien sowie chronisch entzündlichen Erkrankungen immer komplementär mit der Schulmedizin ein.

Entsprechend der oben genannten Studie haben wir gute Erfahrungen bei der Behandlung von chronischen Wirbelsäulenerkrankungen, wobei wir hier meistens die Bioresonanztherapie mit Akupunktur und Neuraltherapie kombinieren.

Welche Nebenwirkungen kann die Bioresonanztherapie verursachen?

Wir verwenden in unserer Privatpraxis für Orthopädie das Bioresonanzgerät  Rayocomp PS 1000 polar 4.0 med. nach Paul Schmidt, welches in einer Studie die Sicherheit und Wirksamkeit nachweisen konnte. Es wurde in dieser klinischen Studie und basierend auf der Gebrauchsanweisung keine nachteiligen Auswirkungen festgestellt. Nebenwirkungen oder Komplikationen der Bioresonanztherapie sind nicht bekannt. Schwangere und Menschen mit Herzschrittmachern sollten die Therapie nicht durchführen.

Wie viel kostet eine Bioresonanztherapie?

Die Bioresonanztherapie ist eine weit verbreitete Behandlungsmethode in der Naturheilkunde. Die Behandlungseffekte beruhen hauptsächlich auf den Erfahrungen der praktischen Anwender, also Heilpraktiker und naturheilkundlicher Ärzte. Da Beweise für den Wirkmechanismus weiterhin wissenschaftlich und schulmedizinisch fehlen, werden die Kosten der Behandlungen von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Private Krankenkassen übernehmen die Kosten teilweise auf Anfrage. Bei Behandlungswunsch bieten wir einen Kostenvoranschlag, der sich an der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) orientiert.

Beratung

Für uns ist ein wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Medizin die ausführliche Beratung zu allen möglichen und relevanten diagnostischen und therapeutischen Verfahren.

Diagnostik

Wir legen Wert auf ein ausführliches Erstgespräch und eine sorgfältige Anamnese. Denn nur eine gründliche Diagnostik erlaubt eine individuelle und ganzheitliche Behandlung. 

Therapie

Unsere Therapien vereinen klassisch schulmedizinische Behandlungsformen mit komplementären und naturheilkundlichen Verfahren. Gemeinsam finden wir für Sie Ihre ganz persönliche Therapie.

So finden Sie uns

Anschrift

Dr. med. Langguth
Privatpraxis für Orthopädie

Boyneburgufer 5
99089 Erfurt

Kontakt

Telefon: 0173 88 25 158
E-Mail: hallo@ortho-erfurt.de